Katalog zum download

Hier finden Sie uns

map-mini


Aktuelles

Anton Albrecht beim Best High Altitude MTB Cup

Anton wieder on fire!
IMG 20210426 WA0001







 


Abseits von Ladenschließungen und Lieferengpässen gibt es glücklicherweise noch Dinge, die der Radbranche gut tun. Und das sind Sonnenstrahlen und damit verbundene Rennsportaktivitäten!
Ohne von Nachtfrösten und einem grauen Sonne-Wolkenmix geplagt zu sein, hatte Anton Albrecht den weiten Weg in die Türkei angetreten, um den Grundstein für eine erfolgreiche internationale Saison zu legen. Das dieses Vorhaben mehr als erfolgreich war, lest Ihr in seinem kurzen Rennsportbericht:

"Nach langem Warten war es am Freitag endlich wieder soweit - ich durfte nach einer überdurchschnittlich langen Wettkampfpause endlich wieder Rennluft schnuppern. Der „Best High Altitude MTB Cup“ in Kayseri ist eines von vier kategorisierten Rennen, die das Velo Erciyes - Cycling Training Altitude Camp Center innerhalb von zwei Wochen in der Türkei veranstaltet. Nach einer 16-stündigen Anreise kamen wir im Hotel auf 2200 m Höhe am Fuße des Erciyes Dağı-Berges an und trafen am Buffet das erste Mal auf eine bunte Mischung aus verschiedensten Nationalteams.
Das Rennen fand auf einer wirklich schönen aber auch anspruchsvollen, vier Kilometer langen Strecke mit 150 Höhenmetern statt. In der dünnen Höhenluft mussten sechs Runden absolviert werden, wobei ich mich von dem sehr schnellen Starttempo nicht beirren ließ und stoisch meine Wattzahlen in die Pedale trat. Ziel dieser Wettkampfreise war es definitiv Weltranglistenpunkte und harte Rennkilometer für die anstehende Saison zu sammeln, weshalb ich schon überglücklich war, als mir meine Freundin in der zweiten Runde zurief, dass ich mich in der Gruppe um Platz 10 befand, was die gewünschten Punkte bedeutete. Mein Rad und das ausgewählte Set-up machte Riesenpaß in den Downhills und Bergauf merkte ich schnell, dass ich einen ordentlichen Renn Speed hatte und immer mehr Fahrer vernaschen konnte.
In die letzte Runde ging ich auf Platz sechs liegend und konnte nochmal richtig am Horn ziehen und überquerte am Ende vollkommen glücklich und absolut fertig die Ziellinie auf dem dritten Platz. An dieser Stelle muss ich mich ausdrücklich bei meinem Team „Stein-Bikes“ im Speziellen bei Udo bedanken der mir diese Reise zu großen Teilen ermöglicht hat. Meinem Trainer Jens Olomek möchte ich auch danken für das gute Wintertraining und der Fit4Bike Promotion, die mich ebenso wieder bei diesem Vorhaben unterstütze!"

Herzlichen Glückwunsch! Wir drücken die Daumen, dass die Saison so weiter geht und vor allem in großen Teilen stattfindet.

IMG 20210426 WA0001IMG 20210426 WA0000
IMG 20210426 WA0002IMG 20210426 WA0004

IMG 20210426 WA0008IMG 20210426 WA0003


Partner

syntace power2max Logo sw leichtkraft conti veltec rockshox