Katalog zum download

Hier finden Sie uns

map-mini


Aktuelles

Kamm Bike Cross 2019

Die Jungs sind gut in Fahrt!
IMG 20190720 WA0006 Vorschau






 




Am Samstag war es endlich wieder Zeit für einen Erzgebirgsklassiker. In Johanngeorgenstadt wurde der/die König/In des Kamm-Bike-Cross gesucht, welcher nach viel Schweiß und Arbeit schlussendlich auch gefunden wurde. Aber um genau zu sein, es wurde nicht nur ein König gesucht, sondern für jede Strecke gab es natürlich einen eigenen Thron. Auch unsere Jungs (Mädels waren keine am Start) wollten sich an der Königswahl beteiligen und den Blumenstrauß fair ausfechten.
Knappe Rico Lasseck dokumentierte die Wahl und wollte, wenn möglich, auch in die Nähe des Sonnenplatz fahren. Ob das geklappt hat, lest Ihr hier:


"Der Kamm Bike Cross ist fester Bestandteil meiner persönlichen Rennplanung. Die Atmosphäre ist sehr familiär und die Strecke durch den Deutsch-Tschechischen Grenzforst macht einfach Laune.
Pünktlich zum Mittag erfolgte der Start am Loipenhaus. Ich reihte mich im vorderen Drittel der großen Meute ein und kurbelte den ersten Anstieg meine Wattwerte hoch. Es lief wirklich ganz gut und ich konnte nach und nach einige Schnellstarter einholen. Am Ende des langen Steinbachtrails schaffte ich fast den Anschluss an die „altmeisterliche Rakete“. Leider war es nur ein kurzes Glücksgefühl, da der Altmeister dann ordentlich am Hahn zog und den Seifenwegclimb hochflog.
Ich fand keine richtige Gruppe und musste allein die Nase in den Wind strecken. Glücklicherweise schloss ein radfahrender Leuchtturm mit einem 26iger zu mir auf und wir konnte bis zum ersten Downhill gemeinsame Sache machen. Im Downhill schnurrte mein Steinchen und ich konnte auf die nächste Gruppe aufschließen. Die neue Wasserdurchfahrt verpasste ich komplett und habe mit trockenen Füßen die längere Variante gewählt.
Weiter ging es den neuen Loipenstieg hoch, welcher noch eine extra Portion Körner aus den Beinen gezogen hat. Im Zielanstieg passierte nicht mehr viel und so überquerte ich als 13. Mann die Ziellinie. Kleines Weißbier und eine lockere Ausfahrt beendeten den MTB Arbeitstag."

Klingt nach einem entspannten Samstagnachmittag und die Platzierung kann sich auch sehen lassen. Der 13. Platz beförderte ihn in die Nähe des AK Throns und so konnte er vom 2. Platz jubeln.
Noch besser lief es für den Altmeister, der seine Form von Rennen zu Rennen trägt und, ebenfalls über die Sprintdistanz, den siebten Platz erkurbelte, was ihn in der AK-III auf den zweiten Platz beförderte. Die Krone konnte sich an diesem Tag erfreulicherweise Daniel Kletzin aufsetzen und den ersten Platz in die Steinschen Hallen kurbeln.
Damit war die Kurzstrecke ein voller Erfolg.
Ähnlich toll lief es über die 46km Strecke, die allerdings nur von Sebastian Ortmann besetzt wurde. Er schüttelte alle Konkurrenten ab und setzte sich am Ende die Krone der Mittelstrecke auf.
Die Langdistanz blieb von unserer Seite unbesetzt.
Klasse Sache und Daumen hoch!

IMG 20190720 WA0001IMG 20190720 WA0002IMG 20190720 WA0003IMG 20190720 WA0006

Partner

syntaceborleichtkraftcontiveltecrockshox